Erste Sporthelfer erfolgreich ausgebildet

Erste Sporthelfer der GSM haben ihre Ausbildung mit Erfolg abgeschlossen. Im Rahmen einer viertägigen Veranstaltung (freitags und samstags) haben die Schülerinnen und Honorarkräfte der Schule ihre Kenntnisse sowohl im theoretischen als auch im praktischen Bereich erweitert. Das Zertifikat bescheinigt ihnen, dass sie nun selbstständig sportliche AGs oder andere Sportangebote, beispielsweise in der Mittagspause, leiten  können.

Mittwochs findet in der 8./9. Stunde bereits bei Kim und Julia, beide Klasse 9a, eine Zumba-AG statt. Unterstützt werden die Beiden von unserer Honorarkraft Frau Caroline Jaromin. Herr Schubert bietet montags während der Mittagspause ein Spieleangebot am Standort W auf dem Schulhof an, zu dem alle Schülerinnen und Schüler spontan vorbeikommen können. 

Vielen Dank für euer Engagement unseren Ganztag zu bereichern.

Du bist auch daran interessiert Sporthelfer zu werden? Dann melde dich bei unserer Didaktischen Leiterin (Frau Borgards) in Raum 114.

BS

 

So sehen Sieger aus

Am 22.01.2018 fand das Basketballturnier für den Jahrgang 8 statt. Jede Klasse trat mit einer Mädchen- und einer Jungenmannschaft an. Nach einer spannenden Vorrunde setzten sich in der Hauptrunde bei den Mädchen die Klasse 8A und bei den Jungen die Klasse 8B durch und belegten den jeweils 1. Platz. Zweite bei den Mädchen wurde die 8D, bei den Jungen die 8F. Über die Drittplatzierung konnten sich die Mädchen der 8B und die Jungen der 8C freuen.

Die Spiele verliefen sehr fair und das Teamplay stand stets im Vordergrund. Die gesamte Veranstaltung wurde von einer begeisterten Atmosphäre getragen. Ein großes Dankeschön geht außerdem an die Schiedsrichter Furkan, Soner, Mohammed, Hasan und Akin aus unserer Jahrgangstufe Q1, die einen guten Job machten.

UT/BM

Luther heute

 

Wittenberg,  31. Oktober 1517. Vor der Schlosskirche taucht Martin Luther, Theologieprofessor und Prediger, auf und nagelt mit kräftigen Schlägen eilig – und unbeobachtet – 95 Thesen zum Zustand von Kirche und Welt an die große Holztür, die zugleich das „Schwarze Brett“ der Stadt ist. So jedenfalls will es die Überlieferung.

Die Wirklichkeit dahinter lässt sich ganz einfach so zusammenfassen: 500 Jahre Reformation! Da hat einer die Welt nachhaltig verändert.

Und heute? Brauchen wir neue Veränderungen? Müssten wir neue Thesen für das 21. Jahrhundert formulieren? Schüler des Jahrgangs Q2 formulierten in Gruppen mehrere Thesen, wie die Welt ihrer Meinung nach verbessert werden kann/sollte! Die Thesen wurden als Demonstrationstransparente in einem filmischer Werbespot dargestellt.

GH

Picasso

 

Der Q1-Kunstkurs hat sich im Unterricht mit dem Maler Pablo Picasso beschäftigt. Die Schüler waren vom berühmten spanischen Maler und dessen Malstil inspiriert. Es entstanden kantige, bunte Porträts und Stillleben im kubistischen Stil. Wenn man genau hinseht, erkennt man auch die Verwirklichung der unterschiedlichen Perspektiven und Reduzierung eines Objektes auf geometrische Formen.

GH

Tannenbäume mal anders

Man braucht für Weihnachten nicht extra einen Baum aus dem Fichtenwald.

Mit diesen ungewöhnlichen Schüler-Ideen hoffen wir euch etwas unkonventionelle Weihnachts-Inspiration für das nächste Jahr gegeben zu haben.

GH