Schulschließung GSM – Info 4

Übungsmaterial

Am 16.03.2020 haben die Fachkonferenzvorsitzenden und das Medienteam beraten, wie die Schüler mit Übungsmaterial für die unterrichtsfreie Zeit bis zu den Osterferien versorgt werden.

  • Die Jahrgänge 5 und 6 wurden bereits am 13.03.2020 mit Material versorgt.
  • Für die Jahrgänge 7 bis 10 gibt es ein jahrgangsbezogenes Angebot in den Kernfächern Deutsch, Englisch und Mathematik.
    Der Materialpool ist so aufbereitet, dass die Schüler selbststeuernd damit arbeiten können. Dabei werden zeitliche Kontingente für Übungen und technische Umsetzbarkeit in Bezug auf die Schülerendgeräte berücksichtigt.
    Dieses Material wird als PDF-Anlage per Email über IServ an die Schüler der S I gesendet.
  • Die Oberstufenschüler werden über ihre Kurslehrer ebenfalls per IServ informiert.

Bei Problemen mit dem IServ-Zugang wenden Sie sich bitte während der üblichen Schulzeit per Email an die jeweilige Klassenleitung (S I) oder Stufenleitung (S II).

Beckmann, Schulleiter | 17.03.2020, 16:15 Uhr

Wir machen Radio oder Fernsehen!

Im Rahmen des Deutschunterrichts sind die Lerngruppen der Klasse 11 zum WDR nach Köln gefahren. Um eine praktische Annäherung an das Thema Medien zu erzielen, werden neben theoretischen Erläuterungen Rund um das Thema Funk und Fernsehen, auch praktische Einblicke, entweder durch die Produktion einer Radiosendung oder eines Fernsehbeitrags, gegeben.

Jeder bekommt eine Aufgabe zugeteilt, sodass die produzierte Sendung gleichzeitig auch eine Teamleistung ist.

Von der Regie, über die Moderatoren bis hin zur Technik, die Schülerinnen und Schüler bekommen auf diese Weise auch einen Eindruck der vielfältigen Aufgaben des Rundfunksenders. Am Ende des Tages durften die Lerngruppen eine Menge spannendender Eindrücke und ihre selbstproduzierten Beiträge stolz mit nach Duisburg nehmen.

KC

Schulschließung GSM – Info 3

Notbetreuung ab Mittwoch, 18.03.2020

  1. Organisation und Räumlichkeiten der Notbetreuung

Jede Schule organisiert diese Notbetreuung für die eigenen Schülerinnen und Schüler. Damit sind alle Schulen mit entsprechenden Jahrgangsstufen für dieses Betreuungsangebot offen zu halten.

  1. Schülerinnen und Schüler, die dieses Angebot in Anspruch nehmen können

Die Angebote der Notbetreuung an Schulen gelten insbesondere für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 bis 6, deren Eltern (Erziehungsberechtigte) – Achtung: Zur jeweils aktuell gültigen Fassung der Leitlinie dem Link unten folgen – beruflich im Bereich von kritischen Infrastrukturen tätig sind. Im Fall von Alleinerziehenden muss ebenfalls eine berufliche Tätigkeit im Bereich von kritischen Infrastrukturen vorliegen.

Als kritische Infrastrukturen gelten die in einer Leitlinie des MAGS genannten Bereiche: Link zur Leitlinie. Darüber hinaus bedarf es einer schriftlichen Bestätigung des jeweiligen Arbeitgebers gemäß dieser Leitlinie: Link zur Bescheinigung des Arbeitgebers (Formular).

Kinder können die Angebote nur wahrnehmen, wenn sie bezüglich des Corona-Virus nicht erkrankt oder erkrankungsverdächtig sind. Insbesondere dürfen Kinder, die von der örtlichen Ordnungsbehörde oder dem Gesundheitsamt unter häusliche Quarantäne gestellt worden sind, die Schule auf keinen Fall betreten und können daher an dem Angebot – mindestens vorübergehend – nicht teilnehmen.

  1. Zeitlicher Umfang der Notbetreuung

Die Notbetreuung an den Schulen erstreckt sich auf den Zeitraum des Schulbetriebes, wie dieser an der jeweiligen Schule stattfinden würde und erstreckt sich über die Osterferien und Wochenenden bis auf Weiteres. Dies schließt sowohl die pädagogische Übermittagsbetreuung wie Angebote des offenen und gebundenen Ganztags ein.

 

Beckmann, Schulleiter | 26.03.2020, 09:00 Uhr (aktualisierte Fassung)