Studienfahrt Provence

Avignon – Arles – Fontaine-de-Vaucluse, um nur drei der zahlreichen Ziele einer ereignisreichen Woche zu nennen, welche die Q2 kurz vor den Herbstferien im Süden Frankreichs verbrachte. Sehr beeindruckend waren sicherlich die Altstadt von Arles wie auch der Pont du Gard, ein 50 Meter hoher Äquadukt aus der Römerzeit.

RD

Europäische Freundschaft

Schüler der Klassen 10C und 8D traten brieflich in Kontakt mit gleichaltrigen Schülern einer spanischen Schulklasse der EDUCACIÓ SECUNDÀRIA ENRIC VALOR in Alicante. Die Antwortbriefe aus Spanien ließen nicht lange auf sich warten. Ebenso tauschten sich die Schüler über diverse Social-Media-Dienste rege mit ihren zukünftigen spanischen Brieffreunden in englischer Sprache aus. Von beiden Seiten besteht die Hoffnung, dass sich eine feste Brieffreunschaft entwickelt und eines Tages daraus persönliche Kontakte entstehen könnten.

GA & WL

Collagen mit Musikinstrumenten

Im Kunstunterricht begegnete die Klasse 9E analytischem und synthetischem Kubismus. Nach eine intensiven Betrachtungs- und Besprechungsphase der Bilder von Picasso durften die Schüler kopierte und vergrößerte Musikinstrumente zerschneiden und die einzelnen Teile unter Vernachlässigung der Perspektive wieder zu einem neuen Stillleben zusammensetzen.

Impulsgeber waren Picassos und Braques Collagen. Anschließend wurde gemalt und gezeichnet, mit Deckweiß, Finelinern, mit Aquarellfarben oder Ölkreiden experimentiert. Es entstanden zauberhafte Collagen, so dass sie vertraut erscheinen, dennoch aber den Eindruck einer unrealen Welt und „verfremdeten Unwirklichkeit“ hervorrufen.

GH

Meine Lieblingsfarbe

Die WP2–Schüler der Jahrgangsstufe 9 erlebten eine Welt voller Licht und Farben. Sie klärten die Frage: „Wie viele Farben gibt es?“  und erforschten verschiedene Farbharmonien. Dies soll einen Überblick schaffen, in welchem Zusammenhang der Begriff Farbe genutzt wird (Farbe als Sinneseindruck, Farbnamen, Farbtöne, Farbe als Werkstoff, etc.). Die Schüler waren überrascht, welchen Einfluss Farben auf unser Leben haben.

GH