Nüssen auf der Spur

Dieses Produkt kann Spuren von Nüssen enthalten …

… und das kann gefährlich werden für entsprechende Allergiker, denn hier genügen bereits kleinste Mengen des entsprechenden Allergens um eine gefährliche Reaktion auszulösen. Doch wie kann man solche kleinen Mengen mithilfe molekulargenetischer Methoden nachweisen? Dieser Frage ging ein Biologie Grundkurs am 26.03.2019 im Lehr-Lern-Labor der Universität Duisburg-Essen nach.
Dazu wurden genetische Proben mithilfe einer PCR vervielfacht und im Anschluss über eine Gelelektrophorese aufgetrennt und sichtbar gemacht, ein Verfahren, das auch bei Abstammungsgutachten („Vaterschaftstest“), der Forensik oder der Umweltforschung vielfach eingesetzt wird.

RD

Das Känguru der Mathematik an der GSM

Auch in diesem Durchgang hat die GSM am internationalen Känguru-Wettbewerb teilgenommen. Im Schuljahr 2018/19 ist die Teilnahme besonders groß: 132 Schüler der Jahrgänge 5 – 10 und EF waren beteiligt. Hier einige Bilder mit Eindrücken vom Känguru- Tag 2019:

Die „Kleinen“ beim Lösen der Aufgaben in der Aula Bahnhofstraße
Auch bei den „Großen“ Aufmerksamkeit und Konzentration

CK

Gedenkstättenfahrt Auschwitz – Gegen das Vergessen

Schüler der Jahrgänge Q1 und Q2 nahmen an der fünftägigen Auschwitz-Gedenkstättenfahrt teil. Der Besuch des Konzentrationslagers trägt zur Bildung historischen Bewusstseins bei und vermittelt mehr als „gewöhnlicher“ Unterricht anschaulich Wissen. Gedenkstätten für die Opfer des Nationalsozialismus – Originalschauplätze lassen Geschichte für die Schüler lebendig werden. Außerdem erhielten die Schüler durch den Besuch des ehemaligen jüdischen Viertels in Krakau einen Einblick in das religiöse und gesellschaftliche Leben der jüdischen Bewohner vor der „Ausrottung“ durch die Nationalsozialisten. Wie wertvoll diese „hautnahen“ Auseinandersetzungen mit den Schicksalen der Opfer rechtsextremer Gewalt sind, zeigten die intensiven Gespräche mit den Teilnehmern im Anschluss an die Führungen und Zeitzeugengespräche. Neben einer hohen emotionalen Betroffenheit kam in den Reflexionsgesprächen und Dokumentationsberichten immer wieder zum Ausdruck, wie sehr gerade durch diese Gedenkstättenfahrt lebendiges Lernen und Aufarbeitung deutscher Geschichte im Hinblick auf Vergangenheitsbewältigung und Zukunftsgestaltung ermöglicht wird.

GSM-Mädchen sind Vizemeister im Fußball

Das Team der GSM hat sich in der Wettkampfklasse II (Jahrgänge 2003 – 2005) am vergangenen Mittwoch im Endspiel um die Duisburger Stadtmeisterschaft dem Mannesmann-Gymnasium geschlagen geben müssen. Trotz des scheinbar eindeutigen Ergebnisses von 0:4 hat sich unsere Mädchenmannschaft, die fast vollständig mit dem jüngeren Jahrgang angetreten war, hervorragend präsentiert. So ist es möglich, im nächsten Schuljahr mit denselben Spielerinnen wieder in diesem Wettbewerb anzutreten.

Für die GSM waren „auf dem Platz“: Kaplan, Tuana; Veneziano, Elena; Hein, Leonie (alle 8F); Agafonov, Celine und Fabienne; Akmese, Hatice; Amiri, Fatima; Kaymis, Meliksima (alle 7F); Amiri, Zahra (7D); Blötz, Ann-Kathrin; Dierkes, Theorina
Herzlichen Glückwunsch!

KE