Gedenkstättenfahrt Auschwitz – Gegen das Vergessen

Schüler der Jahrgänge Q1 und Q2 nahmen an der fünftägigen Auschwitz-Gedenkstättenfahrt teil. Der Besuch des Konzentrationslagers trägt zur Bildung historischen Bewusstseins bei und vermittelt mehr als „gewöhnlicher“ Unterricht anschaulich Wissen. Gedenkstätten für die Opfer des Nationalsozialismus – Originalschauplätze lassen Geschichte für die Schüler lebendig werden. Außerdem erhielten die Schüler durch den Besuch des ehemaligen jüdischen Viertels in Krakau einen Einblick in das religiöse und gesellschaftliche Leben der jüdischen Bewohner vor der „Ausrottung“ durch die Nationalsozialisten. Wie wertvoll diese „hautnahen“ Auseinandersetzungen mit den Schicksalen der Opfer rechtsextremer Gewalt sind, zeigten die intensiven Gespräche mit den Teilnehmern im Anschluss an die Führungen und Zeitzeugengespräche. Neben einer hohen emotionalen Betroffenheit kam in den Reflexionsgesprächen und Dokumentationsberichten immer wieder zum Ausdruck, wie sehr gerade durch diese Gedenkstättenfahrt lebendiges Lernen und Aufarbeitung deutscher Geschichte im Hinblick auf Vergangenheitsbewältigung und Zukunftsgestaltung ermöglicht wird.

GSM-Mädchen sind Vizemeister im Fußball

Das Team der GSM hat sich in der Wettkampfklasse II (Jahrgänge 2003 – 2005) am vergangenen Mittwoch im Endspiel um die Duisburger Stadtmeisterschaft dem Mannesmann-Gymnasium geschlagen geben müssen. Trotz des scheinbar eindeutigen Ergebnisses von 0:4 hat sich unsere Mädchenmannschaft, die fast vollständig mit dem jüngeren Jahrgang angetreten war, hervorragend präsentiert. So ist es möglich, im nächsten Schuljahr mit denselben Spielerinnen wieder in diesem Wettbewerb anzutreten.

Für die GSM waren „auf dem Platz“: Kaplan, Tuana; Veneziano, Elena; Hein, Leonie (alle 8F); Agafonov, Celine und Fabienne; Akmese, Hatice; Amiri, Fatima; Kaymis, Meliksima (alle 7F); Amiri, Zahra (7D); Blötz, Ann-Kathrin; Dierkes, Theorina
Herzlichen Glückwunsch!

KE

Projekte zur Suchtprophylaxe

Wie in den vergangenen Schuljahren laufen zur Zeit an der GSM immer wieder aktuelle Projekte zur Suchtprophylaxe:

Die Schüler der Klasse 9E nahmen an der Informations- und Sensibilisierungs-Kampagne der DAK zum Thema Alkohol bei Kindern und Jugendlichen teil und setzten mit Kreativität und ausdrucksstarken Bildern ein Zeichen gegen Alkoholmissbrauch.

Die Klasse 10C sagt auch in diesem Jahr „Nein“ zu Zigaretten. Das ist das Ziel von „Be Smart – Don`t Start“, einem bundesweiten Wettbewerb, der seit 22 Jahren erfolgreich Schülern vermittelt, dass Nichtrauchen der bessere Lebensstil ist. Die Aufgabe ist es, als Klassengemeinschaft für ein halbes Jahr komplett rauchfrei zu bleiben.

GH

WK-III-Triumph bei den Stadtmeisterschaften

Die Fußballwettkampfmannschaft III (Jahrgänge 2005-2007) der GSM sicherte sich mit einem deutlichen Sieg gegen die Gustav-Stresemann-RS den Titel des Stadtmeisters.

Nachdem die Mannschaft im Halbfinale am 27.02.2019 das Team des Steinbart-Gymnasiums mit 4:2 besiegte, spielte man am 13.03.2019 bei stürmischen Bedingungen auf der Platzanlage des DSV 1900 das Finale gegen die Gustav-Stresemann-RS. Nach kurzem Abtasten erspielte sich das Team der GSM einige gute Torchancen, die dann in der 6. Spielminute mit dem 1:0 belohnt wurden. Zehn Minuten später folgte nach einer hohen Anzahl von Tormöglichkeiten das 2:0. In diesen Zeitabständen ging es dann bis zur Halbzeitpause weiter, so dass man beim Stand von 4:0 die Seiten wechselte.
In der zweiten Halbzeit kontrollierte die Mannschaft der GSM das Spiel ganz souverän und ließ nur wenige Torchancen des Gegners zu, ohne dabei selber das Toreschießen zu vergessen.
Für den am Ende recht deutlichen Sieg waren Angelos Avramis, Burkay Bostanci (6 Tore), Emirhan Bülbül (2 Tore, 1 Vorlage), Melik Karamalak (1 Tor, 1 Vorlage), Eser Koca, Pascal Mahn (1 Vorlage), Mustafa Öztürk (2 Vorlagen) (alle 8F), Timo Dangeleit, David Pfeifer (1 Tor, 3 Vorlagen), Gökdeniz Gürpüz, Leon Barghorn (2 Vorlagen), Monir Ayyad (1 Tor, 1 Vorlage), Dominic Dahmen, Alexej Chauser und Phil Wolff (alle 7F) verantwortlich. Besonders hervorzuheben ist, dass diese disziplinierte und starke Leistung während der gesamten Stadtmeisterschaft mit nur zwei Trainingseinheiten erreicht wurde.
Glückwunsch an die Mannschaft, die nun am 09.04.2019 in der ersten Runde der Bezirksmeisterschaften auf die Mannschaften aus Oberhausen und Wesel trifft.

HS