Nationalsozialismus in Duisburg

Die Fachkonferenz Geschichte und weitere interessierte Kolleginnen und Kollegen besuchten am 03.12.2019 das Zentrum für Erinnerungskultur, Menschenrechte und Demokratie in Duisburg.

Mit der freundlichen Begleitung durch den Leiter des Duisburger Stadtarchivs Herrn Dr. Pilger und der sehr engagierten und sachkundigen Präsentation der Arbeit des Zentrums durch Herrn Richterich, B.A. konnten die Lehrer einen umfassenden Einblick in die Möglichkeiten dieses Projektes gewinnen.

Zentrales Anliegen des Veranstalters ist es, die Erinnerung an die Zeit des Nationalsozialismus im lokalen Raum mit jungen Menschen zu begleiten. Im anschließenden Rundgespräch ergab sich eine Reihe von Ideen, die Angebote in den Geschichtsunterricht der GSM einzubinden und dabei die Entwicklungen in Meiderich 1933-1945 in den Blick zu nehmen. Herzlichen Dank für diese inspirierende Einladung!

BC