Deutschland sucht die Superhelden!

Unter diesem Motto führte der Literaturkurs der Q1 unter der Leitung von Frau Damm am 28.05.2019 in der Aula der Westender Str. seine innerhalb von nur neun Monaten selbstgeschriebene Aufführung vor. Die Schüler beschäftigten sich in darstellerischer Weise mit der Frage, was zu tun ist, wenn ein durch geheime Experimente erschaffenes Monster die Stadt und alle Menschen bedroht? Ihre Antwort darauf lautete, man inszeniere eine Castingshow, um Helden zu finden, die gegen das Monster antreten sollen! Hier präsentierte der Kurs verschiedene Charaktere – von genial über kämpferisch bis hin zu verstörend – die nur durch eine facettenreiche Juryzusammensetzung getoppt wurden. Die Jury entschied sich für vier ganz unterschiedliche Superhelden, die gegen das Monster antreten sollten. Letztendlich konnte das Monster nur durch die Verbindung aller Heldenfähigkeiten gestoppt und vernichtet werden, was von dem Kurs auch als Moral der Inszenierung verstanden sein wollte. „Monster“ in der heutigen Zeit können viele Gesichter wie Rassismus, Intoleranz, Hass, Wut, Klimawandel und Mobbing haben – können aber, wenn alle zusammenhalten, vernichtet werden.

DM