Biologen überprüfen Gewässerqualität

„Ist dem Schwarzbach in der Kirchhellener Heide Naturnähe zu bescheinigen oder leidet er unter den Spätfolgen des Bergbaus im Einzugsgebiet des Bergwerks Prosper-Haniel?“ Dieser Frage gingen 22 Schüler der Jahrgangsstufe Q1 trotz strömenden Regens nach.

Wahlweise prüften die Kursteilnehmer die chemische Gewässerqualität, indem sie z. B. den Sauerstoff-, Nitrit- und Nitratgehalt bestimmten, oder sie ermittelten die biologische Gewässergüte über das Vorhandensein bestimmter Lebewesen im Bach, wie beispielsweise Bachflohkrebse, Steinfliegen- oder Köcherfliegenlarven. Eine weitere Gruppe beschäftigte sich im Bereich der Ökomorphologie mit der Fließgeschwindigkeit, den Abmessungen oder dem Substrat des Baches.

Abschließend konnte dem Schwarzbach, bei einem wohlverdienten heißen Tee, von allen Gruppen eine (mit Einschränkungen) hohe Naturnähe bescheinigt werden.

RD

Experimentelle Archäologie

Legionsabzeichen

Legionsabzeichen

Im Geschichtsunterricht der Jahrgangsstufe 11 begegnen sich Römer und Germanen. In der Varusschlacht 9 n. C. unterliegt das römische Heer den germanischen Stämmen unter Führung des Arminius, später als „Hermann, der Cherusker“ umgewidmet.

„Die Schlacht, in der ein Achtel des Gesamtheeres des Römischen Reiches vernichtet wurde, leitete das Ende der römischen Bemühungen ein, die rechtsrheinischen Gebiete Germaniens bis zur Elbe (Fluvius Albis) zu einer Provinz des Römischen Reiches zu machen. Sie gehört daher zu den wichtigsten Ereignissen in der Geschichte der Römer in Germanien und der Entwicklung Germaniens.“ (ebd.)

Kai Horstkamp hat im Rahmen der experimentellen Archäologie selbst eine Zeit als „Legionär“ gelebt und mit anderen Gleichgesinnten die Varusschlacht nachgestellt. Sein Bericht und seine Ausrüstung faszinieren den Kurs: Herzlichen Dank!

bc

MINT-Werkstatt „Konstruktion“

Den Informatik-Kursen der EF und Q1 standen berufsnahe und aufeinander aufbauende Experimente zur Verfügung, die sie eigenständig innerhalb von 5 Stunden durchführten:

  • Konstruktion eines Zaunelementes aus Holzleisten
  • Aufbau einer Leonardo-Brücke mit Leisten im Team
  • Aufbau eines Haus-Modells aus Kunstoffprofilen mit Hilfe eines Bauplans
  • Montage einer kleinen Baugruppe mit Platten, Distanzstücken, Muttern und Schrauben
  • darauf aufbauende Gestaltung einer Gesamtkonstruktion aus Einzelelementen z. B. zu einer Kugelbahn oder Brücke

In diesem Workshop konnten unsere Schüler Berufe wie Bauingenieur, Fachkraft Metall-, Konstruktions- oder Montagetechnik, Technischer Produktdesigner u. a. kennenlernen.

ÜR

Informatik-Biber-Wettbewerb

Bereits zum dritten Mal in Folge nehmen Schüler der GSM am Informatik-Biber-Wettbewerb der Initiative „Bundesweit Informatiknachwuchs fördern“ (BWINF) teil.
Ziel des Wettbewerbs ist es, das Interesse an Informatik durch eine erste attraktive Begegnung mit den Konzepten dieses Faches zu wecken. Jugendliche werden angeregt, aktiver und bewusster mit Informationstechnik umzugehen. Sie erfahren, wie die Informatik alle Bereiche des Alltags durchdringt und wie vielseitig ihre Anwendungsmöglichkeiten sind.
18 spannende Fragen mussten die Schüler im Rahmen des Onlinewettbewerbs innerhalb von 40 Minuten lösen. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg.

ÜR