Collagen mit Musikinstrumenten

Im Kunstunterricht begegnete die Klasse 9E analytischem und synthetischem Kubismus. Nach eine intensiven Betrachtungs- und Besprechungsphase der Bilder von Picasso durften die Schüler kopierte und vergrößerte Musikinstrumente zerschneiden und die einzelnen Teile unter Vernachlässigung der Perspektive wieder zu einem neuen Stillleben zusammensetzen.

Impulsgeber waren Picassos und Braques Collagen. Anschließend wurde gemalt und gezeichnet, mit Deckweiß, Finelinern, mit Aquarellfarben oder Ölkreiden experimentiert. Es entstanden zauberhafte Collagen, so dass sie vertraut erscheinen, dennoch aber den Eindruck einer unrealen Welt und „verfremdeten Unwirklichkeit“ hervorrufen.

GH