Skulpturen aus Seife

Für viele von uns ist Seife nichts weiter als ein ordinärer Gebrauchsgegenstand, den wir Tag für Tag benutzen. Dementsprechend würden wohl nur wenige auf den Gedanken kommen, sie so zu verwenden wie unsere EF-Schüler. Die Schüler arbeiteten mit verschiedenen Werkzeugen, um ihre dreidimensionalen Skulpturen zu fertigen. Die Schwierigkeit lag darin, dass das Material – anders als beim Arbeiten mit Ton – abgetragen wird. Daher musste besonders vorsichtig gearbeitet werden, um zu verhindern, dass Teile der Seife abbrechen. Auch eine spezielle Arbeitsatmosphäre im Raum wurde durch den Seifenduft erschaffen, in welcher es den Schülern gelungen ist einzigartige und abstrakte Skulpturen zum Thema „Liebe“ herzustellen.

GH