Weitere Erfolge im Fußball

Die Jungenmannschaft der Jahrgänge 2007–2008 hat sich am 12.12.2018 in ihrer Vorrunde durchgesetzt und für das Halbfinale im März 2019 qualifiziert.

Ebenfalls erfolgreich war das Team der Jahrgänge 2005–2006 bei der 1. Duisburger Stadtmeisterschaft im Futsal.

Am 13.12.2018 wurden in der Fußballsportschule an der Wedau alle Spiele gegen die anderen 5 teilnehmenden Mannschaften gewonnen.
Herzlichen Glückwunsch!

KE

Einmal „Silber“ im Tischtennis

Das Mädchen- und Jungenteam der Wett-kampfklasse III (2004 – 2006) nahmen am 10.12.2018 am Finale um die Regierungs-bezirksmeisterschaft in Düsseldorf teil. Beide Mannschaften waren als Bezirks-meister für diese Endrunde im Deutschen Tischtennis Zentrum qualifiziert.

Die Mädchen spielten in einer Runde mit drei Gymnasien aus Essen, Remscheid und Düssel-dorf. Am Ende war die Entschei-dung sehr eng. Unser Team gewann die ersten beiden Paarungen und musste sich im letzten Spiel nur knapp geschlagen ge-ben.

Herzlichen Glückwunsch zur Vize-Meisterschaft 2018!

Die Jungen waren in einer Gruppe mit Gymnasien aus Neuss, Essen und Mönchengladbach. Zum Auftakt stand leider eine knappe 4:5-Niederlage gegen die Schüler aus Mönchengladbach. Die beiden folgenden Partien gingen dann deutlicher gegen starke Gegner verloren, sodass es hier nur zum 4. Platz reichte.

Insgesamt gab es spannende Spiele mit zum Teil herausragende Leistungen zu sehen.

Mädchen: Charlotte Grütjen, Fabienne und Celine Agafonow, Meliksima Kaymis (NRW-Sportklasse 7F), Sude Gök, Leonie Hein (NRW-Sportklasse 8F)Jungen – Ben Brüggemann,Stefan Emrich, David Donkor, Pascal Mahn, Julian Schwarz und Anton Serdyuk(NRW-Sportklasse 8F), Damian Dobrowolski (9C)
Jungen: Ben Brüggemann, Stefan Emrich, David Donkor, Pascal Mahn, Julian Schwarz und Anton Serdyuk (NRW-Sportklasse 8F), Damian Dobrowolski (9C)

KE

Jugendkulturpreis 2018

Am 30.11.2018 fand die Preisverleihung zum Jugendkulturpreis 2018 in der Jugendkirche TABGHA unter dem Motto „Zauberhaft“ statt. Zwei Schülerinnen unser Schule gelang es mit ihren hervorragenden Arbeiten zweimal die ersten Preise zu gewinnen. Mit ihren Werken haben sie darauf hingewiesen, dass „Zauberhaft“ ein großartiges Wort ist und uns direkt in magische Welten eintauchen lässt. Gleichwohl können wir auch Zauberhaftes in unserem eigenen Alltag erleben oder aber selbst Zauberhaftes erschaffen.

GH

Tag der offenen Tür an der GSM

Am 29.11.2018 fand am GSM-Standort in der Bahnhofstraße der Tag der offenen Tür statt. Zahlreiche Eltern machten sich selbst ein Bild und bekundeten ein reges Interesse an der NRW-Sportschule. Im Laufe des Nachmittags stellten Schüler das Leben und den Unterricht in verschiedenen Fächern an der „kleinen“ GSM vor und gaben den Besuchern ein Ständchen zur Begrüßung. Die Schülervertretung präsentierte sich ebenfalls und sammelte mit der Aktion „Kein Blut für unsere Handys“ zahlreiche defekte Handys zum Recycling ein.

Die Bilder zeigen den NW-Unterricht in der Klasse 5B und Herrn Vester und Schüler der kleinen GSM, die den interessierten Eltern und Kindern ein Begrüßungslied singen.

SC

Jahrgang 8 bei der Potentialanalyse

In der Woche vom 26.11. – 28.11.2018 besuchten jeweils immer zwei 8er-Klassen ein Begegnungszentrum in Hamborn, um eine achtstündige Potentialanalyse zu absolvieren.

Potentialanalyse – was ist das eigentlich? Den Schülern wurden insgesamt sechs verschiedene Aufgaben an die Hand gegeben, mit denen sie entweder allein, zu zweit oder im Team umgehen und sie lösen mussten. So hieß es entweder einen Kriminalfall zu lösen, ein Kassenbuch zu führen, ein Verkaufsgespräch oder Ersthilfe durchzuführen. Zudem sollten sie auch praktische Fähigkeiten beim Regalbau zeigen und sich ihr eigenes Haus gestalten. Spielerisch wurden so die Stärken und Fähigkeiten der Teilnehmer gezeigt und von Beobachtern notiert. Außerdem sollten sie sich nach jeder Aufgabe auch selbst reflektieren und einschätzen.

In ein paar Wochen werden die Klassen eine persönliche Auswertung bekommen und sich über  – bis dahin vielleicht unbekannte Fähigkeiten – im Klaren sein.

Auch wenn es ein langer Tag war, verließen alle Beteiligten gut gelaunt die Begegnungsstätte.

DM